Nach seinem Studium an der Universität Essen mit den Fächern Kommunikationswissenschaft, Germanistik/Literaturwissenschaft und Philosophie absolvierte Christian Schicha den Magister Artium (M.A.). Der Titel der Arbeitet lautet: Öffentlichkeitsarbeit zwischen Ökonomie und Ökologie. Aspekte einer ethischen Unternehmenskommunikation unter besonderer Berücksichtigung des Umweltschutzes. Nach seiner Promotion an der Universität Essen im Fach Soziologie arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Essen (Soziologie), Dortmund (Philosophie und Politikwissenschaft), Düsseldorf (Philosophie) und Marburg (Mediewissenschaft). Er erhielt das Forschungsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Er habilitierte an der Philipps-Universität Marburg im Fach Medienwissenschaft und war Professur und Dekan im Fach Medienmanagement sowie Akademischer Leiter und Pressesprecher an der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf. Seit Oktober 2015 hat er die Professur für Medienethik an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg am Institut für Theater- und Medienwissenschaft inne.